Stromversorgung

Die autarke Stromversorgung auf der Plattform wird durch drei Generatoren gewährleistet. Diese stellen 230V- und 400V-Netzspannungen zur Verfügung. Für die Überbrückung der Umschaltvorgänge zwischen den Aggregaten sichert eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) die Versorgung der wissenschaftlichen Rechner für etwa 5 Minuten.


Kommunikation

Zurzeit stehen auf der Plattform drei unabhängige Satelliten-Verbindungen für Datenübertragung und VoIP-Telefonie zur Verfügung. Auf der plattform erfolgt eine redundante Datenerfassung. Die Daten werden täglich auf einen Server an Land, auf den die Wissenschaftler zugreifen können, gespiegelt.


Ausrüstung

  • Landedeck für Hubschrauber bis 14 Meter Länge und 5,3 Tonnen
  • Kran 1,0 Tonnen
  • Messgerätecontainer mit 19 "-Racks
  • Energiecontainer
  • Tankcontainer
  • Werkstattcontainer
  • Storagecontainer
  • Container für Pilotaufenthalt
  • 300 Liter Seewassertank
  • 2.000 Liter Süßwassertank
  • Tauchpumpe mit Schlauch
  • Lampen und Strahler zur Ausleuchtung der Decks und des Anlegers
FINO3